Ist ich's, bist er's oder bin du's?
  Startseite
  Archiv
  Wer?
  Warum?
  Poetika
  Dramatika
  Kulante Ischen
  Aktuell zu empfehlen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Gehirnverschmutzung
   Online-Filmdatenbank
   Allmusic
   Discover The Original
   Die W-Akten
   Die Männerseiten
   Übersicht über den sexuellen Wortschatz

http://myblog.de/schwanzlurch

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Am Wochende war ich größtenteils betrunken, weil ich mit der Anglistik auf Studienfahrt war. Da ich dort fachfremd bin, hatte ich nichts anderes zu tun.

Am Sonntagabend sah ich mir die TV-Ausstrahlung von "15 Minuten" an. Es ist einer der schwächlichen bis erbarmungswürdigen Mediensatire-Trittbrettfahrer der "Truman Show", wie etwa auch "EdTV" oder der unsägliche "Late Show". Etwas anderes als das gleiche in schlecht, was "Network" schon vor 30 Jahren vollbracht hat, ist auch "15 Minuten" nicht, trotz Robert de Niro.

Und weil morgen Vattertach ist, hoffe ich, dass schön Wetter sein wird. Wie will man Schlauchboot fahren im arschkalten Frühnebel der nieselumwobenen blaugrünen Hügelketten!
4.5.05 18:40


Werbung


Einer meiner Mitbewohner, Paul, verließ jüngst vorübergehend unser Wohnklo im Heim, um für zweidrei Wochen ins heimatliche Bayern zu fahren. Über seine drei Pflanzen, die in der Küche stehen, informierte er mich: "Der Gummibam kriagt einmal die Woche ein Glas Wasser, die Palme zwa."
Ich wunderte mich etwas, dass er die dritte Pflanze, den Kaktus, nicht erwähnte. Es ist zwar bekannt, dass der Kaktus an sich wenig Wasser braucht, aber nachzufragen war mir dann doch lieber.
"Der kriagt goanix, des is an Arschloch", antwortete Paul kategorisch und mit völlig ernster Mine, und ich kicherte unsichtbar in mich hinein: einerseits wohl wissend, dass der Kaktus ja in echt einer seiner besten Freunde ist, andererseits durch seinen Akzent belustigt.
Als er nun aber nach etwa zwanzig Sekunden Stille noch einmal trocken dazufügte: "A ganz a garstige Sau is des", brach ich dann doch in homerisches Gelächter aus.
14.5.05 20:39


Achja, und bei der Gelegenheit möche ich auch noch einen jüngst gesehen Film über den grünen Klee loben.
Es handelt sich dabei diesmal um "Ghost World" mit der knuffigen Thora Birch, und er ist nicht nur einer der umwerfend witzigsten Filme der letzten paar Jahre, sondern auch einer der wenigen Guten, deren alleiniger Hauptcharakter eine Frau ist. Anders als in allen anderen Teenie-Filmen der letzten 10 Jahre (ausgenommen mal "Election", der ja auch seinerseits eine ausgesprochene Erhellung des Genres darstellt), wird der Zuschauer hier von vorne bis hinten mit ernstgenommenen Charakteren, kreativer Filmemacherei und einem schlichtweg exquisiten Humor bewirtet.
14.5.05 21:02


Weil meine Omma gestern Geburtstach hatte und ihren 75. feierte, wurde auswärtig gegessen. Ich fand in der Speisekarte eine Vorspeise, die als "gemischter Salatreigen" bezeichnet wurde.
Da Wortkomposita wie "Salatreigen" ja bekanntlich rechtsköpfig sind - d. h. das zuletzt, also in unserem Schriftsystem rechts, stehende Teilwort bedeutungstragend ist - war davon auszugehen, dass sich das Attribut "gemischt" auf den Reigen bezog. Mich persönlich verwirrte das. Der zur Klärung konsultierte Ober versichterte mir jedoch, ganz gegen jede sprachliche Norm sei es nicht der Reigen, sondern der Salat, welcher gemischt sei.
Ich zog mich dann aus der Affäre, indem ich eine Kartoffelsuppe mit Speck-Rucola-Sträußchen bestellte.
17.5.05 12:16


Aus lauter Langeweile möchte ich darauf aufmerksam machen, dass übermorgen, also am Freitag, dem 20. 5., um 22:30 auf 3sat einer der besten Filme aller Zeiten läuft, nämlich "Der Saustall".
Das leider größtenteils unbekannte Werk wurde 1981 gedreht und ist inzwischen, trotz seiner ebenso brillanten wie namhaften Darstellerriege und einer Oscarnominierung, einer der großen cineastischen Geheimtipps par excellence.

Ich möchte, weil mir langweilig ist, gerne mal ein Sozialexperiment aufführen und euch, liebe Leser, dazu auffordern, euch dieses Meisterwerk des schwarzen Humors anzusehen und mir hinterher zu schreiben, wie ihr es fandet. Ihr braucht euch auch keine großen Dokterarbeiten aus den Rippen zu schneiden, einfach "war kulant" oder "war bekackt" reicht vollkommen.
Klar, ihr lest das jetzt und denkt euch, jaja, lass den ma reden, den Blöden, irgendwer wird das schon machen, Hauptsache ich nicht. Deshalb komponiere ich - als Anreiz - für jeden, der mir schreibt, ein Gedicht. Es sei denn, es kommen mehr Zuschriften als mir Gedichte einfallen, dann kriegt keiner von euch was. Kein einziger. Außer ihr kommt bei mir zu Hause vorbei, dann kriegt ihr ein paar vors Fressbrett.

Übrigens habe ich heute mal die Dr.-Oetker-Ristorante-Pizza mit 50 Prozent weniger Fett probiert, und sie ist - Überraschung - scheiße. Man spart am Käse, und das ist ja wohl die größte Stümperei im Pizzafach überhaupt. Andere Stümper, wie etwa Erno, haben wenigstens den Anstand, weniger Geld für ihre Produkte zu nehmen als die anderen, aber Dr. Oetker brüstet sich auch noch damit, dass er keinen Käse auf seine Pizza drauf tut, als wäre das wunders was dolles.
Ich prangere das an.
18.5.05 23:22


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung